Insbesondere bei Rückbau- und Sanierungsmaßnahmen im Bauwesen, ob nun Gleisbau, Straßen- und Wegebau oder Hoch- und Tiefbau, werden an die Baustellenlogistik aufgrund der verschiedenen Rechts- und Gesetzeslagen immer höhere Anforderungen gestellt.

Vor allem wenn an der Baustelle Abfälle in größerem Umfang anfallen, wie z.B. kontaminierte Materialien bestehend aus Schotter, Boden, Bauschutt, Aufbruchasphalt oder Betonschwellen, so ist die Baustelle nicht nur den gängigen Bauvorschriften sondern zusätzlich auch noch u.a. den Regelungen des Abfallrechts des Bodenschutzes (Bundesbodenschutzgesetz) und es Immissionsschutzes (Bundes-Immissionsschutzgesetz) unterworfen.

Der Gesetzgeber hat an die fachgerechte Entsorgung von Abfällen umfangreiche Anforderungen gestellt, welche in das praktische Geschehen auf der Baustelle integriert, entsprechend ausgeführt, koordiniert und überwacht werden müssen.

Die Vereinigte Schotterwerke GmbH & Co. KG haben in Ihren Reihen Spezialisten, die in diesen Bereichen langjährige Erfahrung aufweisen und die theoretischen Vorgaben der Gesetze und Verordnungen in den praktischen Ablauf einer Baustelle einbinden können – und das von der fachgerechten Probenentnahme vor Ort über die Koordination der Lade- und Transportfahrzeuge bis zur fachgerechten Verwertung bzw. Entsorgung.